Manuela „Manu“ Sachs

Die Sängerin von Fozzybear im Interview:

Redaktion: Wie bist Du zur Musik gekommen?
Manu: Ich habe mich als Kind im Bad verbarrikadiert, den Bademantelgürtel meiner Mama um den Kopf gebunden und habe Sandra vor dem Spiegel performt. Das Klo und die Badewanne waren meine treuesten Zuschauer. Irgendwann kam die Mini-Playback-Show …jaaa… und dann gab es kein Halten mehr! Mit 14 Jahren war die Leidenschaft so groß, dass ich meine erste eigene Band gegründet habe …Texte so aufgeschrieben, wie man es verstanden hat. Ich sag Euch, DAS war Ohrenkrebs!

Redaktion: Welche Musiker und Bands haben Dich in Deiner Anfangszeit maßgeblich beeinflusst?
Manu: Mmhh …als Kind ganz klar Sandra, im gereiften Alter Depeche Mode, And One, Joss Stone, KT Tunstall

Redaktion: Seit wann bist Du bei Fozzybear?
Bandmitglied: Seit 2009

Redaktion: Was hat Dich zu Fozzybear geführt?
Manu: Ein feucht-fröhlicher Karaoke-Abend im Bürgerhaus Hassels … ich bin an Fozzybear empfohlen worden.

Redaktion: Was macht die Band Fozzybear für Dich aus?
Manu: Sind schon süß meine Muckejungs, gell? …Als Henne im Korb fühle ich mich sauwohl, gepaart mit vielfältiger handgemachter Covermusik und eigener Fozzybear-Note, mehrstimmigem Gesang und einem Kraftpaket voll Humor bin ich stolze Fozzybearin.

Redaktion: Wo liegt der Reiz die Hits bekannter Künstler zu interpretieren?
Manu: Der Reiz liegt unumstritten am Spaßfaktor.

Redaktion: Was kann ich erwarten, wenn das Licht angeht und Fozzybear die Bühne betritt?
Manu: Eine rythmische Anordnung von unterschiedlichen Schallereignissen, die den Körper der Band und des Publikums ohne bewusstes Zutun des Verstandes in schwunghafte Bewegung versetzt – tanz, tanz, TANZ!!!

Redaktion: Nun möchte ich noch auf Dein Equipment zu sprechen kommen! Was setzt Du live und im Proberaum ein und warum?
Manu: Mikrofon Shure selbstverständlich, Tambourine und meine Stimme

Redaktion: Nenne uns bitte zum Ende des Interviews Deine 5 Alben für die einsame Insel (@Digital Natives: Alben = CDs = mp3s)
Manu: definitiv Pink Floyd – The Wall (live aus Berlin)
Pink – The Truth About Love
The New Roses – Without A Trace
The Rolling Stones – ALLES!!!!!

Redaktion: Vielen Dank für das nette Gespräch!
Manu: Ludmilla sein fertig und muuss jetzt weiter puuutzen schön …..*grins* ….Tschüssn und auch Dir Danke 🙂