Liebe Freunde und Unterstützer von „Fozzybear“

 

Wir alle wissen, wie trostlos und beschissen die vergangenen Monate für uns waren, dieses Virus hat viele schöne Dinge, die wir als selbstverständlich angesehen hatten plötzlich unmöglich gemacht.

Eine Sache, die wir alle in diesem Jahr schmerzlich vermissen mussten ist dabei auch die Möglichkeit raus zu gehen und Livemusik zu geniessen. Sowohl für euch vor der Bühne als auch für uns, die wir mit Spaß und Leidenschaft versucht haben euch zu unterhalten, ist da ganz viel weg gebrochen……

Leider hat mir dieses Drecksvirus damit aber auch die Möglichkeit genommen den vielen freundlichen bekannten Gesichtern, die uns in den letzten 22 Jahren die Treue gehalten haben eine Sache persönlich zu sagen, die ich nun auf diesem Weg mitteilen möchte:

 

Meine Zeit bei Fozzybear ist zu Ende

 

Seit geraumer Zeit trage ich mich mit diesem Gedanken, da ich immer öfter das Gefühl hatte meinen eigenen Ansprüchen als Frontmann einer so tollen und leidenschaftlichen Truppe wie Fozzybear nicht mehr gerecht zu werden.

Zum einen sind das ganz klar zeitliche Probleme mit meinem Beruf, hauptsächlich aber ist es auch ein Zugeständnis an das eigene Alter (Neeeee, ich koketiere nicht)

Tatsächlich merke ich das ich einfach nicht mehr die“Puste“ habe um dreistündige Gigs mit voller Power zu rocken, ein Anspruch, den ich aber an mich habe und den Ihr, liebe Freunde auch verdient.

Immer wieder habe ich bei unseren Auftritten in meinen Ansagen erwähnt wie froh ich war „das geilste Hobby der Welt“ zu haben…..und das war eindeutig euer Verdienst!!!!

Immer wieder habe ich euch für den Beifall, die tolle Stimmung, das Mitsingen- und Klatschen gedankt, das war niemals nur leeres Gerede sondern kam aus vollem Herzen.

IHR habt mir in 22 Jahren Fozzybear eine wundervolle Zeit geschenkt, ich danke euch dafür……Ich werde euch genau so vermissen wie meine Bandkollegen.

 

Ich gehe allerdings auch mit dem guten Gefühl das meine Freunde und Kollegen in der Band nicht das Handtuch werfen sondern etwas Neues aufbauen, eine Band, die mit Sicherheit mindestens genauso geil abrocken wird, wie wir es mit Fozzybear getan haben.

Ich freue mich ehrlich schon jetzt darauf mit nem Bierchen zwischen euch im Publikum zu stehen und dort für genau die Stimmung zu sorgen, die ihr mir geschenkt habt…..als ich noch ein Fozzybear war.

 

 

 

So long, liebe Freunde